Terug van weggeweest oder bin wieder da!

wir-auf-mallorca.jpg

So ein Kurzurlaub im Herbst hat schon was! :-D Wir waren ziemlich spontan eine Woche auf Mallorca und haben jeden Tag genossen! Mit drei Fotografen in der Familie (Maike hat sich jetzt auch eine schöne, kleine Kompaktkamera gekauft) haben wir natürlich eine ganze Menge Fotos mitgebracht, ich hoffe, Ihr seht es mir nach, wenn Ihr die erst etwas später zu sehen kriegt, nämlich gleich schon „verwurstet“ in Layouts und Minibooks. Ich hab allein einen halben Tag gebraucht, um alle Fotos von den Kameras herunterzuladen. Zwei weitere Tage gingen drauf beim Umbenennen, Drehen und Sortieren - es sind über 2.800 Fotos geworden! Ich bin, ganz ehrlich gesagt, ein bißchen erschlagen von dieser Fülle! Das muß ich erst einmal ein bißchen sacken lassen. Da ich aber schon in den Urlaubstagen Erinnerungen aufgeschrieben und Schnipsel gesammelt habe, werde ich wohl mit einem Minibook anfangen und die Digi-LO's auf später verschieben. Auf eine „Akte Urlaub“ hätte ich richtig Lust! ;-)



Trotzdem hab ich in den letzten beiden Tagen auch digital etwas gescrappt. Irgendwie kam ich im Gespräch mit meinem Mann neulich auf das Thema Prag, und da habe ich mich wieder an meine Studienreise in der Oberstufe erinnert. Was für eine schöne Zeit! Gleich am nächsten Morgen bin ich auf den Speicher geklettert und hab die Fotos rausgesucht. Das Layout hatte ich schon vor Augen. Die Qualität der Fotos ist ein Horror. Ich hatte einen sw-Film und eine ganz uralte Kamera (Voigtländer von meinem Papi aus den 50ern) mit. Mein Bruder hat die Negative in seiner Heimdunkelkammer ( = Speisekammer neben der Küche LOL) entwickelt und einen Kontaktabzug gemacht - ja, und den hatte ich noch und hab ihn mit 1200 dpi eingescannt. Ihr könnt Euch also vorstellen… :-\ Aber da es hier ja eh um eine Fahrt geht, die an die 25 Jahre her ist, kann man dann auch gleich ein Vintage-LO draus machen, dann sieht es wenigstens auch so aus, als wär es ewig her! LOL

prag-600.jpg

Credits:
Hintergrund, Fotomat und Wellpappe: Catherine Designs, Blogfreebie
Fotorahmen mit Tesa: Katherine Lent
Fonts: Blackadder ITC, Bailey MF

Journaling:
Ich war mal in Prag. Es war 1982, ich war in der 11. Klasse, frisch gebackene Oberstufenschülerin am Rhein-Maas-Gymnasium. Für die Studienfahrt konnten wir wählen zwischen Rom, Budapest und Prag. Der Vorschlag Budapest war eigentlich von mir, weil Klaus (mein Bruder, Anm.d.Red. ;-)) zwei Jahre vorher dort gewesen war, aber da alle plötzlich dorthin wollten, haben meine Freundinnen und ich beschlossen, mit F. (unser Lehrer) nach Prag zu fahren. Zwei Tage lang ging die Busfahrt jeweils, einmal über Würzburg, das ich gähnend langweilig fand, und einmal über das bezaubernde Bamberg. Von Prag selber weiß ich leider nicht mehr allzu viel - was interessiert sich ein 17jähriges Mädel schon für die architektonischen Schönheiten einer Stadt? Aber ich weiß noch, daß wir in einem schönen Hotel wohnten, daß ich zusammen mit Kerstin W., Susanne O. und Karoline B. in einem Zimmer untergebracht war und daß wir meist organisierte Ausflüge in die Stadt gemacht hatten. Eines Morgens war der Bus jedoch schon weg, obwohl wir pünktlich waren, und wir genossen einen ganzen Tag zur freien Verfügung, den wir zum Shoppen und für Erinnerungen ganz eigener Art genutzt haben: zum Beispiel an den total chaotischen Altrüsches, bei dem Susanne unbedingt ein Stück Gasschlauch kaufen wollte, um ein Bosal für die Dicke draus zu machen, und der Beitzer wollte es ihr nicht geben. Ich kaufte damals das kleine, alte Bügeleisen in diesem Laden. Ich erinner mich noch an das Restaurant auf einem Boot auf der Moldau, in dem wir Steaks mit Fritten gegessen hatten - vom Feinsten! Wegen des guten Wechselkurses, den F. uns besorgt hatte, mußten wir dafür grad mal 6 DM bezahlen, kamen uns aber vor wie reiche Leute. Als Mitbringsel hab ich in dem großen Kaufhaus gegenüber vom Hotel Krimsekt gekauft. Ich weiß nicht mal mehr, in welcher Jahreszeit wir in Prag waren und was wir außer Karlsbrücke und Hradschin besichtigt haben. Ich hab nur eine Handvoll Schwarzweißfotos dort gemacht, die Klaus mir entwickelt und als Kontakt abgezogen hat. Trotzdem hab ich gute Erinnerungen an diese Stadt, ich erinnere mich an Spaß, Freundschaft und eine schöne Zeit.



Ja, und als ich dann gestern die Pragfotos herausgesucht habe, fiel mir das Foto mit dem Glücksschweinchen in die Hände, und das hat mich grad so angelacht! Das bin übrigens wirklich ich, und ich war 14. Der dazugehörende Urlaub war jetzt nicht so der Hit - daher das Fragezeichen hinter dem Titel. Die Gegend war allerdings sehr schön, ich bin später noch mal mit meinem Mann dort gewesen. Gewohnt haben wir eigentlich im Ammerland, aber so richtig schön war's am Meer in Neuharlingersiel und Greetsiel, von dort stammen auch die kleinen, bunten Fotos, die ich damals noch mit meiner Kommunions-Agfa-Box gemacht habe - die waren wirklich quadratisch! Das Schweinchenfoto hat dagegen mein Bruder gemacht, der hatte grad eine Spiegelreflexkamera geschenkt bekommen und dachte eigentlich nur noch ans Fotografieren.

ein-arm-voll-glueck-600.jpg

Credits:
Papiere, Ribbon, Sternchen, Brads: Andrea, Little Star (hereascrapthereascrap)
Flowers: A Work in Progress, Berrilicious, Cherry Cheesecake, Hazy Summer
Zettel: Scrapmouse
Pfeil: ateets, Sunporch
Tackerklammern: Shabby Princess
Fonts: Swan Song, Bailey's
Sketch: Pencillines #10

Journaling:
Auf den Zetteln: Als mir dieses Foto nach langer Zeit wieder in die Hände fiel, mußte ich richtig lachen. Weil es so viel Fröhlichkeit ausstrahlt? Naja, wohl eher, weil ich da so komisch aussehe!

Auf dem Pfeil: Könnte glatt als Fielmann-Reklame durchgehen: „Mama, warum siehste'n da so bescheuert aus?“

Eigentlich war's ein Katastrophenurlaub, auch wenn hier bei der Ankunft noch alles rosig aussah - im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Bauernhofurlaub sollte es sein - das wollte ich - in der Nähe vom Meer - wollte Klaus gern - mit viel Wandergebiet - wollten Mami und Papi - und der Hund sollte auch noch mit dürfen. So sind wir nach Nordloh im Ammerland gefahren, ganz oben im Norden, fast schon Ostfriesland. Wir kamen an und wurden gleich von Gänsen und Ferkeln begrüßt, die hier frei auf dem Hof herumliefen - herrlich!! Der gute Eindruck täuschte jedoch: es gab eigentlich keine Tiere zu sehen auf diesem Hof, die Kühe waren weit weg auf der Weide, die Schweine im Maststall (betreten verboten!!), die Ferkel wurden flugs wieder eingesperrt, das Pony hatten sie verkauft, weil es zu viel fraß. Es wurde allerdings erwartet, daß wir bei der Arbeit mithalfen, was wir einen Tag auch gern gemacht haben. „Städter mögen ja so was…“ Als wir am nächsten Tag allerdings einen Ausflug machen wollten, waren die Wirtsleute eingeschnappt, weil wir sie mit der Heuernte im Stich ließen. Auch sonst ist so einiges schiefgelaufen bei diesem Urlaub. Ich bekam die Tage so heftig, daß ich mich eine halbe Woche lang nicht vom Klo wegtrauen konnte (ich seh das Badezimmer der Ferienwohnung noch ganz klar vor mir, weil ich da so viel Zeit verbracht habe…), mit Topsi durften wir nur auf den Hundestrand - der keiner war, das Wetter war bestenfalls durchwachsen, eher was für Ostfriesentee als zum Baden im Meer (seither mag ich Friesische Bohnensuppe und Ammerländer Löffeltrunk zum Aufwärmen). Und zu allem Überfluß stellte sich auch noch heraus, daß Topsi einen schweren, angeborenen Herzfehler hatte, da er in diesem Urlaub zum ersten Mal zusammenbrach. Ja, ja, so trügerisch kann ein Glücksschweinchen sein…

Diskussion

Frauke Nolzen, 2008/10/24 09:00

Hallo Grid, deine Journalings lese ich unheimlich gerne. Ich steh zur Zeit auch auf alte Photos. Deine Töchter sehen dir übrigens sehr ähnlich, finde ich. LG Frauke

Kerstin, 2008/10/27 11:07

So viele schöne Erinnerungen! Über das Prag-Layout hatte ich mich ja schon im Forum ausgiebigst gefreut, auch weil ich selbst Prag-Erfahrungen sammeln konnte. :-) Dein Urlaub-auf-dem-Bauernhof-Bericht bringt mich zum Schmunzeln. Genau so hab ich mir das immer vorgestellt. *gg Allerdings haben wir im letzten Jahr sowas in Österreich gemacht - und da war es gaaaanz anders und wunderbar und wiederholenswert. 2800 Fotos? Ein Albtraum! Aber die, die ich gezeigt bekomme, werd ich gut genießen können. Liebe Grüße - Kerstin

Geben Sie Ihren Kommentar ein
 
blog/200810/23_135250_terug_van_weggeweest_oder_bin_wieder_da.txt · Zuletzt geändert: 2008/10/23 14:11 von grid
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0