Wenn's in den Ferien regnet...

… kommt man glatt zum Scrappen! :-D

Ok, die sind nicht alle heute entstanden, ich hab wohl ein paar bisher übersehen, die ich noch gar nicht gezeigt hatte. Aber das hole ich hiermit nach!

Erdmännchen sind zauberhaft! Wie sie da immer so ernsthaft sitzen und Wache halten, während der Rest der Truppe schläft…
Gaiapark ist wunderbar angelegt, geradezu parkähnlich. Überall an den Wegesrändern blühen wunderbare Blumen, und im Sommer summt es vor Bienen und Hummeln.

gaia21.jpg gaia22.jpg

Eine besondere Attraktion sind die Totenkopfäffchen. Sie sind nicht in einem Käfig untergebracht oder hinter einer Glasscheibe, sondern wohnen in einem kleinen Wäldchen, das die Besucher betreten können. Das ist ein echtes Erlebnis, die muntere Truppe durcheinander wuseln zu sehen. Es sind unheimlich viele, und sie sind wirklich überall. Balgen sich, suchen sich was zu essen, schleppen ihre Babies auf dem Rücken, fegen durch die Bäume und klettern über gespannte Seile. Man könnte ihnen stundenlang zusehen. Sie sind auch gar nicht scheu und kommen auf guten Fotoabstand heran. Wenn sie nur nicht so flink wieder weg wären… Und sie sind ganz schön frech, auf Maikes Schnappschuß oben rechts ist es dokumentiert: der plötzliche „Regen“, der uns beinah getroffen hätte, war ein Produkt eines kleinen Affenlümmels! LOL

gaia25.jpg gaia26.jpg

Ich hatte ja schon mal erzählt, daß es verschiedene Wege durch den Park gibt, die die Besucher auf eine Zeitreise mitnehmen. Hier ist das Karbonzeitalter dargestellt mit seinem tropischen Klima und den Rieseninsekten. Von hier aus gelangt man zu den tropischen Vögeln und Affen des Parks.
Und wieder eine Seite über die wunderschönen Blumen. Man kommt nie ohne ein paar Fotos dieses „Beiwerks“ nach Hause…

gaia27.jpg gaia28.jpg

Tropische Vögel kann man eine ganze Menge sehen im Park. Es gibt eine große, auf zwei Ebenen begehbare Voliere, und manche Vögel sind überhaupt nicht scheu.
Der dritte Zeitreisenweg beginnt in der Eiszeit. Von den ausgestellten Mammuts, Riesenhirschen und Wollnashörnern gelangt man zu den heutigen Tieren der Tundra: Rentier, Moschusochse und Vielfraß.

gaia29.jpg gaia30.jpg

So, noch drei Seiten sind übrig in meinem Gaia-Minibook. Mal sehen, wann sie fertig sind… ;-)

Diskussion

Joe, 2015/03/31 22:20

Thanky Thanky for all this good inotnmaoifr!

Geben Sie Ihren Kommentar ein
 
blog/200807/08_201517_wenn_s_in_den_ferien_regnet.txt · Zuletzt geändert: 2008/07/08 20:34 von grid
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0