Biedermeierstrauß

Bild1 Als Kerstins Patentante Martina geheiratet hat, hat sich Kerstin (6) mit ihrer Schullehrerin mal zusammengesetzt und ein ganz besonderes Geschenk für die Brautleute gebastelt: diesen wunderschönen, nie verwelkenden Biedermeierstrauß. Ich war ganz erstaunt, als Kerstin ganz stolz damit nach Hause kam, so hübsch sah dieser Strauß aus! Kerstin hat mir später erklärt, wie sie ihn gemacht hat. Sie brauchte dafür Seidenpapier in verschiedenen Farben, dazu etwa 10 Knickstrohhalme, Tesafilm, Bastelkleber, ein Bändchen, einen Streifen grünes Krepp-Papier und ein schönes Torten- oder Straußmanschettchen .

Kerstin hat nun das Seidenpapier in Streifen von ca. 10 cm Breite geschnitten, die werden nun mit dem unteren Rand um das obere Ende der Strohhalme herumgewickelt und dabei festgeklebt. Seht dabei zu, daß Ihr das Papier nicht stramm drumwickelt, sonst ergeben sich keine Blütenformen, sondern „Bleistifte“! Haltet vielmehr den unteren Rand ein bißchen ein, rafft ihn beim Ankleben und wickelt den Seidenpapierstreifen wieder und wieder um den Strohhalm. Zum Schluß wird die Klebestelle mit Tesafilm gesichert.

Wenn Ihr alle Blümchen auf diese Weise gebastelt habt, könnt Ihr sie zu einem Strauß zusammenstellen. Faßt alle Strohhalme zusammen, steckt sie durch die Manschette und wickelt dann noch grünes Krepp-Papier drum, das Ihr mit Tesafilm sichert, damit man gut anfassen kann und auch die Strohhalme nicht mehr sieht. Mit dem Bändchen könnt Ihr einen kleinen Anhänger an dem Strauß befestigen oder auch einfach nur den Strauß noch einmal zusätzlich schmücken. Ja, und dann könnt Ihr ihn überreichen. Da wird jeder Augen machen!!

August 2001

bastelecke/basteln_minis/specials/geschenke-von-kindern/biedermeierstrauss.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0