Dekotopf

Bild1 Das ist der „kleine Bruder“ von unserem Stapeltopf. Er ist auch ein ganz prima Geschenk oder Mitbringsel - und er ist ein bißchen handlicher! ;-) Auch hier braucht Ihr wieder einen Tontopf (Größe ist egal) und Steckmasse (Oasis oder so etwas Ähnliches). Außerdem noch eine Heißklebepistole (nur mit Mami!!!), Moos in großen Placken (das findet Ihr im Wald und auf feuchten Wiesen, Ihr könnt es aber auch beim Blumenhändler kriegen) und gaaanz viel Dekorationsmaterial. Was das für Material ist, bleibt Euch und der Jahreszeit überlassen. Unsere Töpfe hier ist sind Herbsttöpfe, deswegen haben wir Kiefernzapfen, Ziermaiskolben, kleine Äpfelchen, getrocknete Beeren, Mini-Zierkürbisse und so etwas genommen. Steckklammern zum Kränzebinden sind ebenfalls hilfreich, aber nicht unbedingt nötig.

So, und nun geht Ihr genau so vor wie bei den Stapeltöpfen - nur das Stapeln laßt Ihr eben weg! Also: Ihr legt ein paar Steine unten in den Topf (das spart teure Steckmasse) und füllt ihn nun bis zum Rand mit der Steckmasse. Sie darf auch ruhig höher sein als der Topfrand, dann aber am besten so leicht „hügelig“. Jetzt wird die Steckmasse mit den Moosplacken abgedeckt. Wer so etwas hat, kann das Moos mit den Steckklammern fixieren.

Bild2 Bild3 Bild4

Wenn Ihr Euren Topf soweit fertig habt, könnt Ihr endlich loslegen mit dekorieren. Viele Dekomaterialien haben kleine Drähtchen an der Unterseite, das ist für Euch echt praktisch, denn damit könnt Ihr die Dinge direkt in Moos und Steckmasse stechen. Das hält bombenfest und fixiert gleichzeitig das Moos im Topf. Alle anderen Dinge könnt Ihr entweder mit einem Stückchen Draht anpieksen (das geht besonders gut bei Kastanien und Eicheln) oder umwickeln (bei Zapfen und kleinen Ästchen) oder Ihr könnt sie auch mit diesen Steckklammern feststecken. Die Sachen, bei denen das alles nicht geht (z.B. kleine Figuren, Kürbischen, Nüsse usw), werden mit der Heißklebepistole angeklebt.

Wenn Ihr nun alle vier Töpfe nach Eurer Zufriedenheit dekoriert habt, könnt Ihr noch ein passendes Schleifenband oder auch Bast außen um die Töpfe rumwickeln und dann ist Euer kleines (großes) Kunstwerk schon fertig! Natürlich könnt Ihr nicht nur Herbsttöpfe basteln, das geht in jeder Jahreszeit - und jedesmal ein bißchen anders. Weitere Tips und Tricks könnt Ihr beim Stapeltopf nachlesen.


Übrigens: es ist auch wunderschön, wenn Ihr den Tontopf vor dem Dekorieren noch ein bißchen anmalt oder auch mit Serviettentechnik beklebt.

Bild5

Auch schön: statt des Tontopfes könnt Ihr auch ein kleines Körbchen zum Dekorieren benutzen. es kann genauso mit Steckmasse und Moos vorbereitet werden und sieht, finde ich sogar noch ein bißchen knuffiger aus. Hier sind zwei Weihnachtsideen mit goldenen Teelichthaltern, Seesternen, Perlen, Anissternen, Zimtstangen, Gitterblättern und mit Nelken gespickten Orangenscheiben:

Bild7 Bild8

Für den Frühling haben wir Dekotöpfe mit Friesenbäumen gemacht - die kann man so schön dekorieren: Streufiguren, Federchen, Wachteleier, Keramikfigürchen, Efeuranken oder Küken - hier wird's österlich!

Bild10 Bild9

Oktober 2002 - März 2003

bastelecke/basteln_minis/natur/baum/dekotopf.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0