Murmelbild

Das wird Deinen Kiddies Spaß machen, wetten?

Bild2

Ihr braucht Fingerfarben , einen flachen, nicht zu großen Karton (DinA4 ist ideal), festes Papier (in der Größe des Kartonbodens) und eine Murmel. Hilfreich sind außerdem ein paar Bögen Küchenpapier und eine Zeitung.

Bild4

Mami legt das Papier auf den Boden der Schachtel und befestigt es vielleicht auch dort, falls es sonst verrutschen könnte. Und schon kann´s losgehen. Der kleine Künstler legt die Murmel in die Farbe hinein, so daß sie von allen Seiten voll Farbe ist, dann legt er sie auf das Papier im Karton. Der Karton wird nun hin und her gekippt und bewegt, so daß die Kugel richtig ans Rollen kommt und auf dem Papier schöne Muster hinterläßt. Färbt die Murmel nicht mehr ab, wird sie wieder in Farbe gedrückt - vielleicht diesmal in rot?

Bild5

Kerstin (fast 5) fand es schön, zum Schluß noch mit dem Finger bunte Tupfen in ihr Bild (siehe ganz oben) zu setzen, auch das ist hübsch geworden. Bei Maike (zweieinhalb) dachte ich schon, sie würde ihr Bild ganz verderben, als sie plötzlich anfing, es mit dem Finger ganz rot zu übermalen, aber sie hat zum Schluß noch die Murmel in gelb und blau getaucht und drüberrollen lassen. Auch diese Variante ist sehr schön geworden, finde ich.

Bild3

Tip für die Mami: Je nach dem, wie groß die Farbtöpfchen sind, kann es sinnvoll sein, ein bißchen Farbe auf ein Deckelchen umzufüllen, damit die Murmel nicht auf Nimmerwiedersehen in der Farbe verschwindet!

März 2000

bastelecke/basteln_minis/karton/sammelseiten/murmelbild.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0