Lustig bunte Knetebilder

Bild3

Einmal wollten wir ganz besondere Bilder machen, meine Mädels und ich. Ein Geburtstagsgeschenk sollte es sein, nur gemalt erschien uns zu wenig, gemalt wird ja schließlich jeden Tag. Da kam uns die Idee von einem modellierten Bild. Mit bunter Knete wollten wir das machen. Wir haben alle Farben zusammengesucht, die wir hatten, und dann haben wir angefangen.

Bild4

Wenn Ihr auch so etwas basteln wollt, braucht Ihr dazu festen Tonkarton in der gewünschten Farbe, viele viele Knetetöpfchen und einen Stift zum Vormalen. Wir haben Softknete (Play-doh o.ä.) genommen, weil wir grad nichts anderes greifbar hatten, aber die normale Knete tut´s auch.

Bild6

Dann kann die Mami erstmal ein Blümchen (oder so was) auf jeden Karton malen. Ihr nehmt Euch je einen kleinen Knubbel Knete und füllt die einzelnen Flächen damit aus. Laßt die Knete nicht zu dick werden: Ihr braucht sonst erstens zu viel, zweitens trocknet das Bild nachher ewig und drittens könnte die Knete beim Trocknen reißen. Kerstin (5) hatte ihre Tulpe ruckzuck fertig und wollte gerne noch ein Bild malen. Bei diesem Blumenbild mit Himmel hat sie dann auch schon selbst die Vorzeichnung gemacht. Es ist besonders schön geworden. Zum Schluß kam uns die Idee zu dem Fisch, den auch die Kerstin gebastelt hat. Sie hat Glitzerknete genommen, da ist es ein richtiger Regenbogenfisch geworden!

Bild7

Tip für die Mami: die Hintergrundkartons am besten schon vorher auf ein handliches Maß zurechtschneiden, sonst wird´s wieder „so groß wie möglich“.

Noch ein Tip: Leider hat die einfache, „old-fashioned“ Knete den Nachteil, daß sie fetthaltig ist und leichte Kränze auf Papier und Pappe hinterläßt, man könnte sie natürlich auch von unten lackieren (wenn man Figuren auf der Tischplatte knetet, die dann nachher auf den Karton aufgebracht werden sollen), aber ich denke, daß man sie dann auf den Karton auf kleben muß, andrücken wird dann nicht reichen. Bei Softknete gibt es keine Ränder, sie ist fettfrei. Sie trocknet - je nach Dicke - in einigen Tagen bis zu einer Woche ganz durch und wird dann hart, verliert jedoch manchmal etwas von ihrer Leuchtkraft (bei der blauen Glitzerknete von Play-doh ist das passiert) und zieht sich beim Trocknen auch ganz ordentlich zusammen, d.h. großflächigere Bilder sollte man an den Ecken beschweren, wenn sie trocknen, sonst werden sie U-förmig, und außerdem darf man die Knete nicht zu dick auf den Karton aufbringen, sie könnte sonst beim Trocknen reißen.

Bild9

Und noch ein Tip: Soll´s ein ganz besonderes Bild werden, könnt Ihr Eure Knete ja auch auf einer Kachel erstellen: so eine ganz gewöhnliche aus dem Baumarkt (oder vom Renovieren des Badezimmers übriggeblieben). Da kann man dann hinten so einen Bildaufhänger (siehe Foto) drankleben. Die Oma wird staunen!

Bild8

Zum Schluß noch ein Beispiel, daß auch ganz kleine Künstler schon ein tolles Ergebnis erzielen können: Maike (3) zauberte „moderne Kunst“ mit viel Farbensinn und Phantasie.

August 2000

bastelecke/basteln_minis/karton/sammelseiten/knetebilder.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0