"Kleenex"-Gespenster

Bild1

Die habt Ihr ganz schnell gebastelt! Und mit ein bißchen Hilfe schaffen das auch die Allerkleinsten. Das Material habt Ihr ganz bestimmt zu Hause - seht mal im Bad nach! Ihr braucht für jedes Gespenst ein „Kleenex“ (das ist so ein Kosmetiktuch aus der Dose) oder auch ein Papiertaschentuch (das ist aber steifer und sieht dann nicht so duftig aus), dazu ein kleines Knübbelchen Watte, ein Stückchen hellen Bindfaden oder Nähgarn und einen schwarzen Filzstift. Und am allerbesten ist es, wenn Ihr auch einen Freund (zur Not tut's auch die Mami) habt, daß Ihr Euch gegenseitig helfen könnt! ;-)

Und los geht's: faßt das Taschentüchlein in der Mitte und greift so mit dem Tuch ein Knübbelchen Watte - kein ganzer Bausch, das wäre zuviel, aber einen halben etwa, so groß wie ein Eidotter. Dann nehmt Ihr den Faden und knotet ihn unterhalb des Wattebausches um das Taschentuch fest. Bindet die beiden Enden des Fadens noch als Schlaufe zum Aufhängen. Nun habt Ihr den Kopf schon abgebunden. Malt noch ein Gesichtchen drauf: lustig oder gruselig - ganz wie es Euch gefällt!

Bild2

Tip: Wenn Ihr das Taschentuch ein bißchen vorsichtig nur in der Mitte anfaßt (vor allem, wenn Ihr jemanden habt, der Euch dann den Faden drumbindet) dann zerknüllt es weniger und sieht nachher duftiger aus.

Noch'n Tip: Wenn Ihr ganz viele Gespensterchen bastelt - geht ja schnell, oder? - dann könnt Ihr Euch einen ganzen Gespensterbaum machen oder sogar einen Gespensterhimmel. So etwas sieht auch auf Geisterparties oder zu Halloween gut aus!

Mai 2002

bastelecke/basteln_minis/karton/herbst/gespenster.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0