Lustige Papptellergesichter

Nicht nur zu Karneval sehen diese Clowns hübsch aus als Raumdekoration. Auch bei Kindergeburtstagen schmücken sie bestimmt das ganze Zimmer - sie sind übrigens auch eine gute Bastelidee für die Geburtstagsgesellschaft! Das Material ist preiswert und einfach zu beschaffen. Ihr braucht weiße, flache Pappteller, Stifte oder Wasserfarbe, Schere und Bastelkleber . Außerdem Dinge zum Dekorieren, z.B. Luftschlangen, Tonkarton in verschiedenen Farben, Wollfäden, Bast, Federn, Joghurtbecher (noch besser Fruchtzwerge, das werden prima Nasen), Eierkartons und was Euch sonst noch so einfällt.

Bild1 Bild2 Bild3

Unsere Clowns hier haben Nasen aus bemaltem Eierkarton und Haare aus Luftschlangen. Die Fliegen sind aus Transparent- Papier. Egal wie - Hauptsache, sie sehen lustig aus!


Natürlich kann man auch andere Gesichter gestalten. Bei den Teletubbies habe ich mal eine Kindergruppe gesehen, die haben sich aus diesen Papptellern Tiermasken gebastelt - ganz klasse! Statt Augen zu malen, haben sie Löcher in den Teller geschnitten und in Höhe der Ohren ein Gummiband angeknotet. Und dann wurde nach Herzenslust gestaltet: ein Löwe mit Wollmähne, eine Eule mit Papierfedern, eine Schlange mit langer, roter Zunge und und und. Als erste Anregung ist hier schon mal das Schweinchen mit Tonkartonohren abgebildet.

Bild4

Feb. 2000


Carolin (fast 5), die Freundin meiner Tochter Kerstin, hat in ihrem Kindergarten auch eine Papptellermaske gebastelt, die ich total klasse finde: eine Hexe! Die Nase wurde aus einem großen Eierkarton, so einer Palette für 36 Eier, geschnitten. Für die Augen werden Löcher ausgeschnitten, der Mund wird aufgemalt. Schwarze Wollfäden werden als Haare am oberen Rand angeklebt. Und dann kommt der Clou: das Kopftuch! Aus einem möglichst bunten Stück Stoff wird ein Dreieck ausgeschnitten, es ist rechtwinklig, die kurzen Seiten sind ca. 40 cm lang, die lange Seite bogt man besser ein bißchen nach innen. Diese Seite wird nun um das Tellergesicht gelegt und einfach festgetackert. (Am besten legt man das Tuch dafür mit der linken Seite nach oben von vorne auf das Gesicht, tackert es dort fest und stülpt es anschließend nach hinten. Dann sieht der Rand besser aus.) Und fertig ist die Superhexe!

Bild6 Bild5

(Kann man auch für Karneval oder für den Hexen-Kindergeburtstag verwenden!) Dadurch, daß das Kopftuch hinten über den Kopf hängt, hält diese Maske auch ohne Gummiband, man kann allerdings - wenn man z.B. vorhat, damit um das Walpurgisnachtfeuer zu tanzen - natürlich trotzdem eins zur Sicherheit drantackern… ;-)

Juni 2000


Hier gibt's nach langer Zeit noch einmal eine neue Maske - die ist aber nicht aus einem Pappteller, sondern aus eienr Eierpalette entstanden. Maike (5) hat sie ganz bunt gemalt, hat Löcher für Augen und Mund hineingeschnitten und noch ganz viele Kreppbänder als Haare angetackert.

Bild61

September 2003

bastelecke/basteln_minis/karton/ganzesjahr/tellergesichter.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0