Klammermäuschen

Bild2 Mäuse sind Nutztiere, wußtet Ihr das? Diese hier auf jeden Fall: sie hält alles fest, was man ihr zu beißen gibt: Zettel, Briefe, Memos, Einladungskärtchen und so etwas - oder sie hält sich an Geschenken oder Blumen fest. Ihr könnt sie ganz leicht nachbasteln. Ihr braucht nur eine Holzwäscheklammer, etwas Tonpapier oder Tonkarton in hellgrau, gelb und weiß, ein kurzes Stück Bindfaden sowie Schere, Leim, schwarzen Filzstift und einen Locher. Und so wird´s gemacht: Ihr schneidet die Mäuschenform 2 x in hellgrau aus und malt auf eine das Mäusegesicht darauf. Dann schneidet Ihr die Öhrchenform und einen schmalen Streifen je 2 x in weiß. Der Streifen wird mehrmals der Länge nach eingeschnitten und als Schnurrbart an die Nase geklebt, und auch die Öhrchen kommen an ihren Platz. Jetzt könnt Ihr das Stückchen Schnur auf einen Griff der Wäscheklammer aufkleben und die bemalte und beklebte Mäuseform auf die gleiche Seite der Wäscheklammer, und zwar so, daß die Nase dahin kommt, wo´s beißt und der Po dahin, wo das Bindfädchen ist. ;-)

Bild3

Die andere Mäuseform wird deckungsgleich auf die Unterseite der Wäscheklammer geklebt. Wie das nachher aussehen soll, könnt Ihr so ungefähr an dem Foto hier sehen, das die Maus von der Seite her zeigt.

Wenn Ihr wollt - und es nichts anderes zu beißen gibt - könnt Ihr dem Mäuschen noch ein Stück Käse schenken: einfach ein kleines, dreieckiges Stück gelben Tonkarton zurechtschneiden, in das Ihr mit dem Locher viele kleine Löcher hineinstanzt (auch halbe am Rand, das sieht noch echter aus!).

Für die hübsche Idee bedanke ich mich bei Katja, die mit Hilfe des Mäuschens Einladungen zum Kindergeburtstag verschickte (das Ganze war auch klein und leicht genug, daß es mit normalem Briefporto abging)!

Ein paar Monate später kam meine Jüngste mit eben so einem Mäuschen aus dem Peuterspeelzaal zurück. Da Maike mit grad mal drei Jahren noch zu klein zum Ausschneiden ist, hat sie ihr Mäuschen ausgeprickelt. Die Öhrchen sind etwas anders und der Schnurrbart war auch zu schwierig. Das muß auch gar nicht: denn auch so sieht Maikes Klammermäuschen sehr hübsch aus, oder? Es bringt übrigens keinen Käse mit, sondern ein hübsches Mäusegedicht (Übersetzung ungefähr: „Piep piep… hörst du das Mäuschen nicht? Sei dann mal grad still, wenn du es hören willst. Piep piep.“)

Bild4

Und warum sollen es eigentlich immer Klammermäuse sein? Eigentlich kann man alle möglichen Tiere und Blumen für diese Bastelei nehmen. Kerstin z.B. hat den schönen Marienkäfer gemacht. Wem fällt noch mehr ein?

Bild6

Mai 2000 / Sept. 2000 / Jan. 2001

bastelecke/basteln_minis/karton/ganzesjahr/klammermaeuschen.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0