Janis´ Indianerpueblo

Bild2

So, und hier kommt etwas ganz Besonderes: ein echter Indianerpueblo, gebastelt von meinem Neffen Janis (5) in seinem Kindergarten. Ist der nicht toll? Und mit dem kann man richtig spielen!

Janis hat dazu drei unterschiedlich große Pappkartons gebraucht (zum Vergleich: der größte ist etwa einen knappen halben Meter groß). Die hat er mit brauner Finger- oder Bastelfarbe rundherum angemalt. Bevor die Farbe trocken war, hat er noch schnell ein paar Hände voll Sand darübergestreut, der bleibt dann in der feuchten Farbe kleben und trocknet mit fest. Das gibt einen tollen Schmirgelpapiereffekt!

Janis hat nun die drei Kartons aufeinandergeklebt und dann hat er sie noch dekoriert: die Fenster sind aus schwarzem Tonpapier ausgeschnitten und aufgeklebt, die Leitern wie auch das Lagerfeuer hat er aus Naturstöckchen aus dem Garten gebastelt, die Büsche sind aus aufgeklebter grüner Märchenwolle und zwischendurch - vor allem rund ums Lagerfeuer - hat er immer wieder kleine Kieselsteine aufgeklebt.

Bild3

Nun ist der Pueblo schon fertig, Aber wer möchte - und keine Indianerfiguren hat - der kann sich noch kleine Bewohner dazu basteln. Janis hat einen aus einem roten und einem grünen Pfeifenputzer zusammengedreht. Der Körper besteht aus einer braunen Holzperle, der Kopf aus einer hellen . Hier hat er auch Haare und ein Gesichtchen mit wasserfestem schwarzem Filzstift aufgemalt. Eine kleine bunte Feder ist der Kopfschmuck. Macht Euch doch gleich mehrere davon, vielleicht in verschiedenen Farben, dann könnt Ihr richtig das Puebloleben nachspielen!

Juli 2001

bastelecke/basteln_minis/karton/ganzesjahr/indianerpueblo.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0