Flechtbilder

Bild3

Kennt Ihr die schon? In Holland kann man preiswerte Bastelpackungen kaufen, mit denen man diese hübschen Bilder machen kann. Und das ist ganz einfach!

Wenn Ihr eine solche Bastelpackung kriegen könnt (u.a. gibt´s die auch bei Jako-o), dann ist das wirklich angenehm, denn da ist alles drin, was man braucht: Kartons in Postkartengröße mit einem schönen Motiv drauf, die auch schon eingeschnitten sind, schmale Buntpapierstreifen in der richtigen Länge und Breite und vor allem eine solche Flechtnadel , die wirklich sehr hilfreich beim Flechten ist.

Bild1

Wenn Ihr das alles nicht habt, braucht Ihr nicht zu verzweifeln oder weiterzublättern, denn es geht auch so - aber dann muß die Mami oder der Papi ein bißchen vorarbeiten! Schneidet Euch als erstes die Kartons zu. Sie sollten postkartengroß (10 x 15cm) und mindestens in Tonkartondicke sein, die Farbe dürft Ihr Euch aussuchen. Dann malt Ihr - oder Mami - ein schönes Motiv drauf. Wichtig dabei ist, daß es in der Mitte eine große, zusammenhängende Fläche gibt, die Ihr nachher mit dem Flechtmuster verzieren könnt. Jetzt sind wieder die Mamis dran, denn die müssen jetzt mit Cutter und Lineal schmale Einschnitte in diese große Fläche schneiden. Sie sollten die ganze Fläche ausfüllen und etwa 5mm voneinander entfernt parallel zueinander eingeschnitten werden. Ob senkrecht oder waagerecht oder diagonal bleibt Eurem Geschmack - und dem Motiv - überlassen.

Bild4

Habt Ihr eine Schneidemaschine im Haus? Die könnte Euch jetzt gute Dienste leisten! Wenn nicht, schneidet Ihr wieder einfach mit dem Cutter oder der Schere - nämlich schmale Buntpapierstreifen. Sie sollten ca. 5mm breit sein und so lang, daß sie an beiden Seiten satt über das Motiv hinausreichen, wenn man sie drauflegt. Damit seid Ihr jetzt genau so weit wie die Kinder mit der Bastelpackung.

Ihr könnt die Karte jetzt schön ausmalen, wenn Ihr wollt, solltet aber die Fläche in der Mitte nicht mit anmalen, denn das geht mit den Einschnitten nicht so gut. Außerdem wird sie ja gleich anders bunt! Ihr könnt mit dem Ausmalen aber auch warten, bis Ihr fertig geflochten habt.

Bild2

Nehmt nun Eure Flechtnadel, drückt vorne auf das Köpfchen, daß sie aufgeht und klemmt einen Buntpapierstreifen so damit fest, daß er eine Verlängerung der Nadel bildet. Das andere Ende führt Ihr nun durch die einzelnen Einschnitte im Karton, und zwar so: 1. fangt an einer Kante an, nicht mittendrin; 2. stecht das erste Mal von hinten nach vorne durch den Einschnitt, damit die überstehenden Enden auch hinten sind; 3. führt die Nadel quer zu den Einschnitten immer abwechselnd über und unter einen Kartonstreifen; 4. hört mit einem Einstich von vorne nach hinten auf, damit die überstehenden Enden auch hinten sind. Dann laßt Ihr den Buntpapierstreifen aus der Nadel, klemmt einen neuen fest und beginnt in gleicher Richtung von neuem. Diesmal führt Ihr den Buntpapierstreifen jedesmal über einen Kartonstreifen, wenn Ihr in der Reihe davor darunter gewesen seid und umgekehrt. So ergibt sich nämlich dann ein schönes Karomuster. Wenn Ihr keine Flechtnadel habt, geht es auch ohne. Ihr müßt dann die einzelnen Kartonstreifen zwischen den Einschnitten vorsichtig mal nach oben, mal nach unten aufbiegen und den Buntpapierstreifen dann hindurchschieben.

Bild5

Seht Euch einfach die Beispiele von Kerstin (6) und Maike (4) an, dann seht Ihr gleich, wie es aussehen soll. Das ist doch viel einfacher, als es mühselig zu erklären, oder? Zum Schluß solltet Ihr die überstehenden Enden auf der Rückseite noch eben mit einem Streifen Tesafilm an beiden Seiten festkleben, damit auch keine Streifen aus Versehen rausrutschen kann. Und schon ist Euer Bildchen fertig!

Oktober 2001

bastelecke/basteln_minis/karton/ganzesjahr/flechtbilder.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0