Domino für Knirpse

Eine ganz süße Idee haben wir neulich in der Fernsehserie „Die Tweenies“ gesehen: da haben sich die Kinder ein Domino selbst gebastelt. Leider habe ich kein Bild davon, weil wir es - bisher - noch nicht nachgebastelt haben, aber ich hab Euch mal schnell zwei Kartönchen als „Anschauungsmaterial“ gemacht.

Bild1

Ihr braucht dazu mindestens 20 Karten aus weißem Tonkarton (oder 30, 40 …). Sie sollten doppelt so lang wie breit sein und alles in allem nicht zu klein (etwa 8-10cm breit und 16-20cm lang). Dann braucht Ihr noch Fingerfarben in den vier Grundfarben und vielleicht pro Farbe je einen dicken Pinsel.

Wenn Ihr wollt, könnt Ihr die Karten vor dem Bemalen noch optisch halbieren, indem Ihr mit schwarzem Filzstift einen Strich in der Mitte quer über die Karten malt, aber das muß nicht sein.

Nun können die Kinder beginnen: auf jede Seite der Karte soll ein bunter Klecks gemalt werden. Es gibt 10 mögliche Farbkombinationen. Achtet darauf, daß möglichst alle nachher zweimal (oder mehrmals bei mehr Karten) vorhanden sind, dann klappt das Spielen besser…

rot - blau blau - gelb gelb - grün grün - grün rot - gelb blau - grün gelb - gelb rot - grün blau - blau rot - rot

Den Kindern - vor allem den Kleinen im Kindergartenalter - macht es bestimmt einen Riesenspaß die Farbe nach Herzenslust auf die Karten zu klecksen. Und schön ist es sicher auch, mit einem selbstgemachten Domino zu spielen. Und dann ist es noch so herrlich groß, daß man damit ganz toll auf dem Fußboden spielen und herumrutschen kann… ;-))

September 2001

bastelecke/basteln_minis/karton/ganzesjahr/dominofuerknirpse.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0