Schlüpfendes Küken

Bild1

Das „schlüpfende Küken“ habe ich - samt genauer Anleitung - von Ulrike zugeschickt bekommen. Vielen Dank dafür!! Und vielen Dank auch an Töchterchen Lisa (4) für das wunderschöne Vorbild! ;-)

„Diese Bastelidee kam in unserer Krabbelgruppe […] zur Sprache. Eine Freundin meinte: 'Wir können ja zu Ostern ein 'schlüpfendes Küken' basteln.' Zwar wußte keiner von uns so ganz genau, wie wir das machen sollten, doch eine Bastellösung hatte ich schnell gefunden. Die Vorlage hierzu habe ich aus einem Bastelbuch entnommen - hier wächst eine Tulpe - und entsprechend für uns abgewandelt.“

Bild2

Und hier kommt die Anleitung:
Zuerst übertragt Ihr die Vorlage in entsprechender Anzahl auf Tonkarton. Ihr könnt dafür weißen nehmen oder bunten, ganz wie ihr mögt. Schneidet die Teile aus, das Küken einfach, die Eiteile doppelt, und schneidet die beiden Hälften an der Zickzacklinie auseinander. Nun klebt Ihr den Ei-Deckel wie einen Hut auf den Kopf des Kükens und klebt den Schiebestab unten an das Küken - sozusagen an den Po. ;-) Klebt nun die beiden unteren Eihälften mit einem feinen Klebstoffstrich außenherum zusammen, laßt dabei unten einen etwas größeren Schlitz für den Schiebestab offen. Gebt auch Acht, daß die Klebenaht nicht zu breit wird, damit das Küken auch noch Platz im Ei hat! So, jetzt könnt Ihr dem Küken noch ein süßes Gesichtchen malen - so wie Lisa es getan hat - und auch das Ei noch richtig schön bunt malen. Dann schiebt Ihr den Schiebestab von oben her zwischen die unteren Eihälften, daß er beim unteren Schlitz wieder herauskommt. Und dann könnt Ihr auch schon mit Spielen loslegen!

Ulrike hat sogar eine Vorlage für Euch gezaubert. Ihr könnt sie Euch ausdrucken oder auch selber nachmachen, es sind einfache Eiformen. Ihr müßt nur darauf achten, daß die Kükenform kleiner und vor allem schmaler ist als das Ei, damit es auch hineinpaßt:

Bild3

Noch ein Tip zum Schluß: Wenn das Küken nicht nur zum Anschauen, sondern auch zum Spielen gedacht ist, hat Ulrike noch eine kleine Verbesserung:

„Statt des Papierstreifens zum Rausschieben könnte man vielleicht einen Schaschlikspieß, Eisstiel oder Ähnliches nehmen. Lisas Schieber mußte nämlich schon repariert werden, obwohl wir das Küken gestern morgen erst gebastelt haben.“ Tip von der Grid: vielleicht könnte man den Schaschlikspieß zwischen die beiden Pappstreifen kleben, um ihn zu versteifen.

März 2003

bastelecke/basteln_minis/karton/fruehling/schluepfendeskueken.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0