Lustige Eierkartonraupe

Bild3

Wißt Ihr, wo Ihr diese großen 36er Eierpaletten bekommen könnt? Gut! Die kann man nämlich prima zum Basteln gebrauchen. Sie sind viel regelmäßiger als die 10er oder 6er Eierkartons und natürlich viieel größer!

Bild2

Wie wäre es zum Beispiel mit dieser tollen Raupe? Wenn man sie aus einer Eierpalette bastelt, wird sie glatt 6 Knubbel lang! Ihr braucht dazu - außer dem Eierkarton - noch Wasserfarbe und Pinsel, eine Schere , eine Prickelnadel, einen Pfeifenputzer, Filzstifte und evtl. Bastellack.

Bild1 Als erstes schneidet Ihr Euch einen Streifen von der Eierpalette ab. Den könnt Ihr dann nach Herzenslust bunt bemalen. Ob Ihr dabei kräftig-leuchtende Farben wählt wie ich (oben) oder ganz viele vermischte wie Kerstin (Mitte und ganz unten) oder ganz wäßrige Pastellfarben wie die kleine Maike (hier neben), bleibt natürlich Euch überlassen. Vielleicht fällt Euch ja auch etwas ganz Anderes ein? Wenn die Farben getrocknet sind, sucht Ihr Euch ein Ende als Kopf aus und malt mit den Filzstiften ein liebes Gesicht darauf. Dann bohrt Ihr mit der Prickelnadel in das Küppchen zwei Löcher - vorsichtig, damit der Kopf nicht „eindötscht“! Da hindurch steckt Ihr dann den Pfeifenputzer: am besten biegt Ihr ihn dafür in der Mitte leicht durch und steckt die Enden von innen nach außen durch je ein Loch. Außen biegt Ihr dann die Fühler ein wenig auseinander, das hält dann schon, und die Enden könnt Ihr noch zu kleinen Knübbelchen umbiegen.

Bild4

Wer möchte, kann seine Raupe auch mit Bastellack einpinseln. Das macht sie schön glänzend und ein bißchen widerstandsfähiger. Das macht Ihr aber am besten, bevor Ihr die Fühler anbringt. Übrigens: mit der Raupe kann man auch toll spielen!

März 2001

bastelecke/basteln_minis/karton/fruehling/eierkartonraupe.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0