Eierkartonblumen

Bild1

Das sind etwas bizarre, aber lustig bunte Blumen, die sich am besten als kleiner Strauß machen - also gleich viele anfertigen!

Ihr braucht leere Eierkartons, 6er oder 10er, das ist egal, bunte Trinkhalme mit Knick, Wasserfarben, Pinsel , eine scharfe Schere und evtl. einen Stichel.

Zuerst werden die Eierkartons mit Wasserfarben schön bunt angemalt. Anders als unsere Blumen auf dem Foto solltet Ihr allerdings die Kartons auch von innen anmalen, das kommt nachher viel besser!

Sind die Kartons schön trocken, werden sie zerschnitten, d.h. die einzelnen „Eierkörbchen“ werden vorsichtig herausgeschnitten. Mit dem Stichel (oder mit der Scherenspitze) werden nun Löcher in die Mitte der Körbchen gestoßen. Beides macht wohl besser die Mami - aber dann werden durch die Löcher die Trinkhalme geschoben, bis der Knick genau am Karton ist, und das können auch die Kleinsten. Das längere Stück unterhalb des Knicks ist nun der Stengel, das kürzere Stück oberhalb des Knicks guckt als Staubgefäß aus dem Blütenkelch heraus.

Omis, Mamis und Patentanten freuen sich pflichtschuldigst ;-) über die nie verwelkenden Blumen z.B. zum Geburtstag oder Muttertag, also immer, wenn man eigentlich echte Blumen schenken würde….

Und wenn Ihr schon richtige kleine Bastelprofis seid, könnt Ihr ja auch mal unter Eierbecherblumen nachsehen. Da gibt´s noch ein paar hübsche Varianten.

Nov. 1999

bastelecke/basteln_minis/karton/fruehling/eierkartonblumen.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0