Bierdeckelkäfer

Bild1

Was ist denn das für eine komische Käferart? LOL Na, man kennt sie auch als Glücks- oder Marienkäfer. Und dieser hier ist besonders nett!

Ihr braucht dazu zwei Bierdeckel, am besten unbedruckte, zwei Musterklammern , einen schwarzen und einen roten Filzstift (oder Wachsstift), eine Schere und eine Prickelnadel mit Kissen.

Legt den einen Bierdeckel ein bißchen überlappend über den anderen, umzeichnet dieses Kreissegment und schneidet es dann ab. Den Rest müßt Ihr genau in der Mitte gerade durchschneiden (siehe Foto). Jetzt könnt Ihr diese zwei zugeschnittenen Stücke knallrot mit schwarzen Tupfen anmalen und den unversehrten Bierdeckel ganz schwarz. Am besten sieht es aus, wenn die Farben wirklich dicht und leuchtend sind. Also, wenn die Filzstifte nicht mehr die neuesten sind, dann nehmt besser Wachsstifte oder auch Wasserfarben (mit sehr wenig Wasser!). Nun legt Ihr die drei Teile wie auf dem Foto übereinander auf das Prickelkissen und stecht mit der Nadel an den oberen Spitzen der Flügel durch beide Bierdeckel (nicht zu nah am Rand!). Macht die Löcher ruhig ein bißchen breiter, dann habt Ihr es nachher leichter, die Musterklammern hindurchzustechen. So, jetzt auf der Rückseite noch umbiegen, und schon ist Euer Käferchen fertig! Die Flügel kann man ein bißchen auf- und zudrehen, dann kann man den runden schwarzen Leib sehen.

Diese Anleitung gibt es auch als Bastelbuch-Version in gezeichneter Form.

April 2001

bastelecke/basteln_minis/karton/fruehling/bierdeckelkaefer.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0