Luftballon

Bild1 Macht viel her: man braucht einen transparenten, großen Luftballon , einen kleinen, bunten Luftballon mit Motiv und natürlich kleine, bunte Süßigkeiten (am besten in kleine Tüten verpackt) oder Geschenkchen . Auch eine Gefriertütenklammer leistet zwischendurch gute Dienste.

Als erstes steckt man den kleinen Luftballon in den großen, so daß der Stropp noch rausguckt, bläst ihn ein bißchen auf (geht schwerer als normal, weil man ja gleich 2 Ballons mit seinem Atem dehnen muß), verknotet ihn und stopft ihn ganz in den großen Ballon. Dieser wird dann halb aufgeblasen. Nun muß man kräftige Finger haben: am besten ist man zu zweit, dann kann der eine den Stropp des Ballons gedehnt halten, während der andere die Geschenkchen hineinstopft. Diese Verpackung macht ein wenig Mühe, aber das Ergebnis ist schwer beeindruckend!

Das ist übrigens Kerstin auf dem Bildchen. ;-) Sie ist mächtig groß geworden seit damals…. Hier feierte sie ihren 3. Geburtstag im Peuterspeelzaal von Bocholtz.

Nov. 1999

bastelecke/basteln_minis/drumherum/mitgebsel/luftballon.txt · Zuletzt geändert: 2008/02/28 21:56 (Externe Bearbeitung)
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0