Anleitung

Diese Karten sind gar nicht so schwierig zu machen, allerdings sehen sie nur dann richtig gut aus, wenn man sehr exakt arbeitet. Es gibt ein paar Regeln dabei:

1. Alle Abstände sind gleich breit, und zwar sowohl die Abstände der Felder zueinander als auch die der Felder zum Rand hin. Am einfachsten nimmt man da 5mm, das ist am leichtesten auszumessen.

2. Jedes Feld wird mittig auf ein passendes größeres Feld geklebt. Diese größeren Felder sind jeweils 5mm größer als die kleinen. D.h. ist ein kleines Feld 2 x 3 cm groß, ist das passende größere Feld 2,5 x 3,5 cm.

Wenn man sich an diese Regeln hält, ist die Belohnung eine „ordentlich aufgeräumte“, ausgewogene Karte, bei der „alles stimmt“.


So, wie geht es nun? Man kann diese Karten mit und ohne Schablonen basteln. Mit Schablonen geht es etwas einfacher und schneller, weil man weniger planen, überlegen und ausmessen muß.

Wenn Ihr die Schablone betrachtet, seht Ihr, daß neben den größeren Feldern immer kleine Ränder stehen. Die sind für das Erstellen der Karten sehr wichtig und sind immer 1/2cm breit.

Wenn Ihr losbasteln wollt, dann beginnt damit, die größeren Viereckchen auf das Papier oder den Karton zu zeichnen. Nehmt dafür einen spitzen Bleistift.

Danach zeichnet Ihr die kleineren Viereckchen auf einen andersdfarbigen Karton. Auf den Schablonen sind immer auch noch nette Müsterchen zum Schneiden oder Prickeln vorhanden. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die in diese kleinsten Viereckchen übertragen. Nun schneidet Ihr alle Viereckchen aus.

So sehen die Felder auf der Schablone aus:

sm-anl01.jpg

Klebt die kleinen Viereckchen genau mittig auf die größeren. Achtet dabei darauf, daß die Bleistiftlinien auf die Unterseite gelangen, dann braucht Ihr sie nicht auszuradieren. ;-)

Klebt also Feld 1 und 2 mittig auf Feld 3 und 4:

sm-anl02.jpg

Schneidet nun eine Karte zu, die mindestens 1 cm größer ist als die Schablone. Legt die Schablone auf diese Karte, so daß die linke und die obere Kante der Schablone mit der der Karte abschließt, und stecht mit einer Nadel einige Löcher in die äußeren Schlitze. Diese Löcher sind nun genau 1/2cm vom Rand entfernt.

Nehmt diese Löcher als Rahmen und klebt die aufeinander geklebten Viereckchen dagegen.

Achtet auch hier wieder darauf, daß die Bleistiftlinien auf der Unterseite sind.

Legt jedesmal, wenn Ihr ein Feld aufgeklebt habt, den Außenrand der Schablone gegen die Innenkanten dieses Feldes und stecht wiederum Löcher in den ersten Schlitz. So habt Ihr gleich den Abstand zum nächsten Feld markiert.

Auf diese Weise könnt Ihr alle Felder mit exakt dem gleichen Abstand zueiander aufkleben.

sm-anl03.jpg

Wenn alle Felder aufgeklebt sind, legt Ihr wiederum die Schablone gegen den Außenrand der Felder und stecht wieder in den äußeren Schlitz Löcher. Mit dieser Markierung könnt Ihr die Karte exakt zuschneiden.

So habt Ihr auch den Abstand zum Rand genau gleich breit wie den der Felder zueinander.


Mit den Schablonen kann man natürlich nicht nur die Aufteilung basteln, die dort eingestanzt ist, sondern es gibt ganz viele Möglichkeiten, diese Einteilung zu variieren. Zum Beispiel könnt Ihr zwei Felder verbinden:

Wir werden Feld 1 und 2 miteinander verbinden.

sm-anl03.jpg

Wenn Ihr diese zwei Felder einfach zusammenschiebt und verbindet, wird das entstehende Viereckchen 1/2cm zu schmal, weil der rot eingezeichnete Zwischenraum fehlt:

sm-anl04.jpg

Hier seht Ihr, wie Ihr diesen halben Zentimeter noch dazuzeichnen müßt, sobald Ihr zwei Felder miteinander verbinden wollt. Der zusätzliche Streifen ist wieder genau so breit wie der Rand der Schablone. Zeichnet ihn einfach daneben ein:

sm-anl05.jpg

Wenn Ihr nun die kleineren Viereckchen zuschneiden wollt, müßt Ihr beim Verbinden von zwei Feldern sogar 2 x 1/2cm dazuzeichnen (2x den Rand der Schablone), denn die größeren Felder haben ja nur einen halben Zentimeter Abstand zueinander, die kleineren jedoch einen ganzen:

sm-anl04.jpg


Wollt Ihr ein noch größeres Feld „bauen“? Wenn Ihr drei Felder miteinander verbinden wollt, die in einer Reihe liegen, braucht Ihr beim unteren Feld zwei Zwischenräume extra, bei den oberen entsprechend vier:

sm-anl06.jpg


Vier Felder verbinden geht natürlich auch. Bei diesem Beispiel hier müßt Ihr sowohl in der Länge als auch in der Breite je einen Zwischenraum dazuzeichnen (bei den oberen Feldern natürlich wieder jeweils zwei):

sm-anl07.jpg

Alles klar?? LOL Keine Sorge, wenn Ihr das einmal gemacht habt, geht es nachher ganz fix. Es hört sich viel komplizierter an, als es ist!!



Mittlerweile gibt es recht witzige Formen zu kaufen, wie z.B. einen Tannenbaum, eine Lokomotive oder eine Burg. Mit diesen arbeitet Ihr etwas vereinfacht, weil hier wohl seltener die Felder miteinander verbunden werden und weil Ihr den Umriß der Schablone gleich mit nutzen könnt.

Ihr legt zunächst einmal die Schablone auf den Karton, haltet gut fest und umzeichnet den Umriß der Schablone mit Bleistift. Danach legt Ihr die Schablone auf einen andersfarbigen Karton und zieht mit Bleistift den äußersten Schlitz nach. Dann legt Ihr die Schablone wieder auf anderen Karton (evtl. auch noch mal auf die erste Farbe) und zieht die größeren Felder nach, zum Schluß wiederholt Ihr das dann noch mit den kleinsten Feldern. Auf den Schablonen sind immer auch noch nette Müsterchen zum Schneiden oder Prickeln vorhanden. Wenn Ihr möchtet, könnt Ihr die in diese kleinsten Felder übertragen. Nun schneidet Ihr alle Formen aus.

So, und jetzt werden alle Felder aufeinander geklebt. Achtet dabei auf die Regel Nr. 1: Immer gleiche Abstände zueinander! ;-) Die kleinsten Felder solltet Ihr vor dem Aufkleben fertig ausgestalten, vor allem, wenn sie bestickt werden sollen oder Schneidemuster drin sind.



Soooo, und jetzt erzähl ich Euch, wie Ihr solche Karten auch ohne Schablonen erstellen könnt. Das hat den Vorteil, daß Ihr in der Gestaltung der Feldergrößen wirklich völlig frei seid - Ihr könnt sie also z.B. an das vorhandene Material anpassen, das Ihr verbasteln möchtet. Und natürlich braucht Ihr keine Schablone zu kaufen! ;-)

Ihr braucht dazu nur ein Blatt Karopapier, ein Lineal, einen Bleistift, einen Kuli und ein Radiergummi. Zeichnet Euch zuerst einmal mit Kuli den Umriß der Karte auf: die meisten Karten sind 10,5 x 15 cm (das ist genau ein Viertel eines DinA4-Blattes), Ihr könnt aber auch andere Größen und Formen nehmen, wie wär's z.B. mit quadratisch? Auf der nächsten Linie nach innen, also 5mm kleiner, zieht Ihr dieses Rechteck noch einmal mit einer gestrichtelten Linie nach. Das ist dann der Abstand der Felder zum Rand der Karte hin, der soll ja frei bleiben. So, und das, was innen übrig bleibt, könnt Ihr jetzt in Felder einteilen. Denkt aber dabei an den Abstand der Felder zueinander, der ja auch immer 5mm, also eine Kästchenbreite betragen soll. Sucht Euch ein klares Muster aus mit nicht allzu vielen Versprüngen. Probiert mal, eine oder zwei Abstandslinien komplett durch dei ganze Karte durchgehen zu lassen, das läßt die Karte ordentlicher und ausgewogener aussehen. In die einzelnen Felder könnt Ihr auch schon reinschreiben oder skizzieren, wie Ihr sie füllen wollt. Kerstin hat sich für ihre Karte z.B. dieses Schema ausgedacht:

sm-anl-ohneschabl.jpg sm-kerstin1.jpg

Die Felder, die sie eingezeichnet hat, sind die unteren wohlgemerkt!

Als nächstes wird jedes Feld ausgemessen und zugeschnitten. Ihr könnt sie auch gleich schon auf Eure Karte aufkleben, aber denkt an die gleichmäßigen Abstände! ;-) Dann schneidet Ihr für jedes Feld der unteren Ebene noch eines für obendrauf zu, das 5mm in jeder Richtung kleiner ist, also wenn ein unteres Feld 2 x 3 cm groß ist, muß das passende obere Feld also 1,5 x 2,5 cm groß sein, ok? Klebt die kleinen Felder noch auf, und das Grundgerüst Eurer Karte ist fertig. Jetzt geht's ans Ausdekorieren!

Ihr könnt alles aufkleben, was paßt - in der Größe und natürlich auch zueinander! LOL Ihr könnt auch obere Felder aus gemustertem Papier ausschneiden. Kleine Stickereien, Inciremüsterchen, Sticker, 3D-Bilchen, Spirellis, Streuteile, Stanzteile - alles ist erlaubt, was gut aussieht! ;-)

So, und jetzt legt los und habt Spaß! Wenn Ihr noch Anregungen und Beispiele braucht, findet Ihr die hier.

bastelecke/basteln_grosse/kartenbasteln/scrapmagic/anleitung.txt · Zuletzt geändert: 2008/03/29 22:37 von grid
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0