Anleitung

Heute hab ich's mal gut, denn heute brauche ich es mal nicht selber zu erklären! ;-) Die Andy Stange, eine liebe Internetfreundin aus Kartenbastelzeiten hat diese Anleitung geschrieben und mir netterweise die Erlaubnis erteilt, sie hier für Euch zu verwenden. Danke, Andy! :-P

Vorneweg noch ein paar Erklärungen: an Material braucht Ihr eine Papuela-Schablone (es geht zur Not auch ohne, aber das stell ich mir seeeehr schwierig vor, das sauber hinzukriegen…), eine Papuela-Nadel, eine Schneidmatte, einen spitzen Cutter oder Skalpell, Papuela-Papierstreifen (die gibt es in allen Farben des Regenbogens) und evtl. „Tackies“, das sind kleine Motive in verschiedenen Farben, die mit aufgefädelt werden können - ein hübscher Effekt. So, und jetzt hat die Andy das Wort:

„Ein Hallo an alle Bastelwütigen -

Ich hab mich bei der Musterkarte für Schablone 21 entschieden, eine kurze und eine lange Nadel benutzt und Tackies verwendet.

1. Sucht euch ein Papier aus, auf dem nicht gleich jeder Knick zu sehen ist und jeder Fingerabdruck, etwas Weiches und Biegsames - Tapete, Naturpapier, Lederpapier, Papier mit Struktur - sowas in der Art.

2. Legt die Schablone auf das Papier und fixiert sie mit Tesakrepp o.ä. - evt. auf dem Teil vom Papier, das hinterher abgeschnitten wird, oben oder unten, damit das Klebeband keine unschönen Flecke hinterläßt.

pap-anl01.jpg

3. Schneidet die Schlitze mit Hilfe der Schablone durch das Papier vom Anfang bis zum Ende durch, richtig von einem Ende des Schlitzes zum anderen - evt. ist es an einigen Stellen nötig, mit dem Skalpell ohne Schablone die Schnitte nachzufahren - ordentliches Schneiden ist die halbe Miete!

pap-anl02.jpg

4. Sollten Tackies verwendet werden, ist es hilfreich, wenn die Schlitze vorher mit dem Skalpell nachgezogen werden - immer daran denken, wo oben und unten bei der Arbeit ist und welche Farbe der Tackies oben sein soll - und auch an die Tackies denken - ich hab sie 3x vergessen, obwohl sie danebenlagen! LOL

5. Nehmt eine Schere und schneidet den Papustreifen an einem Ende ca. 2-3 cm schräg ab.

pap-anl05.jpg

6. Legt den Papustreifen von oben in das untere Loch der Nadel, durch den Steg unten durch, oben aus dem Loch wieder raus, ziehen, soweit es geht…

pap-anl06a.jpg

… und knickt das obere Ende nach unten zum Papierstreifen hin um.

pap-anl06b.jpg

7. Schneidet nach Möglichkeit den Streifen vor dem Fädeln in die etwa benötigte Länge, dann sehen alle Teile gerade und knickfrei aus.

8. Fädelt die Nadel durch das Papier, nehmt das Papier und die Nadel dabei in beide Hände - ich hab das Papier links und die Nadel rechts.

von vorne:

pap-anl03.jpg

von hinten:

pap-anl07.jpg

9. Ist der Streifen durch Papier und Tackie durchgefädelt, fixiert das Ganze auf der Rückseite mit Klebeband.

pap-anl08.jpg

10. Wie-ich-es-ganz-genau-gemacht-habe: die langen Streifen hab ich mit der großen und die kurzen mit der kleinen Nadel eingefädelt - links das Papier und rechts die Nadel in der Hand und in der Luft ;-) - in den ersten Schlitz führe ich die Nadel fast senkrecht ein, beim weiteren Fädeln der Nadel ist weiches Papier von Vorteil, weil man es der Nadel durch Biegen entgegenbringen kann - die Nadel zieh ich jetzt soweit durch das Papier, dass das Ende noch einige cm übersteht - die Papustreifen fädle ich erst anschließend ein - das Nadelende liegt dabei auf der Innenseite (Finger- abdruck) vom Ringfinger links, das spitzgeschnittene Ende fädle ich mit der rechten Hand in das untere Loch ein und hole es aus dem oberen mit der Scalpell- spitze wieder vor und knick es um - das Ganze lege ich nun vor mir auf den Tisch und zieh den Streifen durch Papier und Tackie - abschneiden + festkleben + gut - wenn es bei den kleinen Stücken links und rechts ein bißchen eng wird, die Nadel, die ja vorne spitz zuläuft, vorsichtig ein bißchen nach links und rechts und links und rechts bewegen …

Halbzeit:

pap-anl09a.jpg pap-anl09b.jpg

und fertig :-D Scannen und zeigen!!!!!!!!!!!!

pap-anl10.jpg

Mir gefällt sie ;-) und nun bin ich auf eure Werke gespannt!

lg Andy“

Und wer Andys Karte schön findet und noch mehr von ihr sehen möchte, der findet sie in der Kramdose.

bastelecke/basteln_grosse/kartenbasteln/papuela/anleitung.txt · Zuletzt geändert: 2008/03/12 15:06 von grid
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0