Serviettentechnik

Serviettentechnik? Gehört die hierher? Oh ja, tut sie! ;-) Denn man kann auch die manchmal wirklich wunderschönen Serviettenmotive für die Kartengestaltung verwenden. Ich fand das damals besonders toll, denn das war doch mal wieder eine Möglichkeit, vorhandenes Bastelmaterial auch für eine andere Technik weiter zu verwenden - und Motivservietten hatte ich wirklich mehr als genug! LOL

Die Serviettentechnik, wie man sie normalerweise kennt, ist eine eher feuchte Angelegenheit, mit Kleber, Farbe und Pinsel. Ganz so scheint das nicht zu den eher trockenen Karten zu passen, aber man kann sich helfen.

Eine Möglichkeit wäre, daß man das Serviettenmotiv nicht naß mit dem Kleber aufträgt, sondern einfach einen Klebestift (Pritt o.ä.) nimmt. Das wird allerdings nicht so besonders glatt und schön. Gut, daß es da eine bessere Methode gibt! ;-)

Ihr braucht doch mal wieder Euren Serviettenlack (bzw. farblose Acrylfarbe auf Wasserbasis) dafür, dazu die Serviettenmotive, eine Schere, einen Pinsel und ein paar Blätter einfaches, weißes Papier. Streicht den Lack mit dem Pinsel flächig auf das Papier auf, bedeckt ruhig das ganze Papier. Dann laßt Ihr es trocknen. Schneidet inzwischen die gewünschten Serviettenmotive ganz grob aus (wie gewohnt nur die oberste, bedruckte Schicht der Serviette nehmen) und heizt Euer Bügeleisen an! ;-) Verteilt nun die Motive auf der bemalten Seite des Papiers, so daß sie sich nicht überlappen, legt einen Bogen Backpapier darüber wegen der Antihaftwirkung und bügelt ein paar Minuten darüber. Durch die Hitze wird der Lack wieder angelöst, verbindet sich gut mit der Serviette und klebt sie fest. Die Serviette wird durch das Bügeln makellos glatt, gleichzeitig behält sie ihre Struktur und den besonderen Griff, weil sie nicht von dem Kleber durchdrungen wird. Fertig? Gut. Nach dem Abkühlen könnt Ihr die Motive nun sauber ausschneiden.

Und hier kommen wieder die Beispiele:

Ihr könnt es Euch einfach machen und schöne Motive einfach mitsamt dem Hintergrund ausschneiden und aufkleben. So sind diese Karten hier entstanden:

st-01.jpg st-03.jpg st-16.jpg st-13.jpg st-04.jpg st-05.jpg


Oder Ihr schneidet die Motive konturengenau aus, das ist manchmal ein bißchen kniffelig, wirkt aber auch sehr schön:

st-08.jpg st-06.jpg st-07.jpg st-11.jpg st-02.jpg


Man kann einen leichten 3D-Effekt erreichen, indem man die Motive mit Abstandspads aufklebt, wie bei diesen Karten hier:

st-12.jpg st-15.jpg


Auch schön ist es, wenn man nur einige Elemente mit Abstandspads hervorgehebt. Dazu muß man, wenn der Hintergrund auch benötigt wird, das Motiv jeweils zweimal haben: die Eisbären, die Geschenke, die Früchte vor dem Korb und die Tiere sind jeweils hervorgehoben.

st-10.jpg st-14.jpg
st-17.jpg st-18.jpg

März 2008

bastelecke/basteln_grosse/kartenbasteln/decoupage/st.txt · Zuletzt geändert: 2008/03/12 17:06 von grid
www.chimeric.de Valid CSS Driven by DokuWiki do yourself a favour and use a real browser - get firefox!! Recent changes RSS feed Valid XHTML 1.0